Schmuck um zu verschönern, was sowieso schon einzigartig ist.

Die Schmuckarten oder was wir in unserer Goldschmiedewerkstatt herstellen

Zunächst - was ist Schmuck?
schmuck hat viele gesichter
Photo by Charisse Kenion on Unsplash

Egal wie man dazu steht. Er ist immer ein Ausdruck – für und an sich selber, aber auch nach Außen. Es ist ein Teil von uns, den wir zeigen.

Will ich mich zeigen? Trage ich Schmuck, trage ich Kleidung? Oder zeige ich mir und anderen
Schmuck und Kleidung und andere Accessoires?

Schmuck ist natürlich verwandt mit mit Kleidung. Nur nachhaltiger, langfristiger angelegt – normalerweise in hochwertigem Bereich. Im (monetär gesehen) günstigeren Bereich kann er auch aus einer Laune, einem Trend oder einer Idee heraus getragen werden. Ganz wichtig – auch zum sich selbst ausprobieren. Ich bin dankbar für alle Schmuckangebote im günstigen Preisbereich, da gibt es sehr interessante Anbieter. Sie dienen dazu, auszuprobieren. Den Stil zu herauszuarbeiten.

Im hochwertigen Bereich, wird dieser Stil schon eher gefestigt sein. Fühle ich mich damit wohl. Ist es schon dran, alte Prägungen loszulassen. Oder nehme ich einen Teil davon mit? War es früher Silber, ist nun Platin dran? Oder war Silber nur deswegen dran, weil günstiger und ehe ich mich versehen habe, bin ich in ein Alter gekommen, in dem es eigentlich nicht mehr adäquat ist? Oder vielleicht doch, nur in anderen Formen, die jetzt besser zu mir passen?

All das versuche ich in meinen Gesprächen mit meinen Kunden herauszufiltern. Am Ende weiß der Kunde, warum er dieses oder jenes Schmuckstück gewählt hat, bzw. wir für ihn ausführen dürfen.

Nun zu den Schmucktypen

Es gibt kaum einen Quadratmillimeter des menschlichen Körpers, der nicht gestaltet werden kann. Je nach kulturellem Hintergrund und Epoche war / ist wohl schon alles mit Schmuck veredelt worden. Und das aus unterschiedlichen Gründen: Ästhetik, Macht, Reichtum, Ideen, Erotik, Zugehörigkeit können da eine Rolle spielen. Und genauso selbstverständlich besteht Schmuck nicht nur aus Edelmetallen. Schon eine Haarlocke kann ein Herz mehr beflügeln als ein schwerer Goldring.

arten von schmuck
arten von schmuck
Die Auswahl an unterschiedlichsten Schmucktypen ist riesig.

Konzentrieren wir uns auf die gängigsten Arten von Schmuck aus Mitteleuropa

Text after title text example

Natürlich arbeiten wir sozusagen alles, worauf es der Kunde abgesehen hat. So darf es auch
mal eine Hutnadel aus Biber-Zähnen eines Bibers sein, der mit Sondergenehmigung erlegt
wurde. Oder ein handtellergroßer, dreidimensionaler Drache aus Gold mit Edelsteinen an
schwerer Silberkette – der freilich mehr in einer Vitrine gebettet wird – rein aus der Freude
heraus. Auch darf es mal etwas erotisches sein. Das kann sowohl der Körperbereich als auch
das Motiv sein. Es gibt kaum Grenzen. 

Bislang die einzige Grenze für mich ist Körperbeschädigung. Das heißt, ich nehme keine Eingriffe an dem menschlichen Körper vor, wie zum Beispiel Ohrlochstechen.