Post

Schlessinger-Preis, Restauration Torarolle und Toraschmuck

Im Zuge der 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gab es überall viele Aktivitäten.

Parallel dazu wurde vor einigen Jahren eine beschädigte Torarolle in Amberg gefunden und nun restauriert. Geschrieben wurde sie 1793 in der Nachbarstadt Sulzbach-Rosenberg. Wir hatten die Ehre den dazugehörigen Tora-Schmuck zu restaurieren.

Dieser stammt aus dem 19. Jhd. Hier ein paar Vorher- Nachherbilder. Viel Handarbeit und -Gefühl ist nötig. Es wurden Dellen entfernt, Verkrustungen, Schadstellen repariert und komplett versilbert. Anschliessend mit Stein und Messingbürste poliert. Das Ergebnis ist wunderschön. Im Laufe der Zeit wird das Silber wieder dunkler und dann die schöne Patina annehmen. Präsentiert wurden die Rimonim und das Tora-Schild zusammen mit Jad (Finger), Tora-Decke, Torastäbe und Tora-Krone. Wir durften dazu die Generalkonsulin des Staates Israel für Süddeutschland, Frau Sandra Simovich in der Amberger Synagoge begrüssen. Vielen Dank für diese besondere Gelegenheit.

In Folge durften wir dann ein weiteres Toraschild und den Jad (Torazeiger) restaurieren:

Alle Teile wurden dann nach Berlin verbracht, wo der Restaurationsabschluss im Bundestag feierlich begangen wurde. Das hat es noch nie gegeben – was für eine Freude:

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2021/kw04-gedenktag-reportage-818192

Die Rückkehr der Torarolle nach Amberg wurde mit einem ehrenvollen Festakt gefeiert. Ich glaube, so hat Amberg eine solche Gesellschaft in den Straßen von Amberg lange nicht mehr tanzen sehen.

Während dieses Festaktes wurde auch erstmalig der “Schlessinger-Preis” vergeben. Wir durften sowohl die Gestaltung als auch die Umsetzung ausführen. Es sollte eine Schlüsselanhänger werden – hier ist gleich eine mehrdeutige Interpretation möglich. Zum einen ist dieser Preis für “Schlüsselfiguren” gedacht, die sich besonders um die Amberger Jüdische Gemeinde verdient machen, zum anderen ist es ein Objekt, das seinen Gebrauch im Alltag für jeden Preisträger ermöglicht. Ein Schlüsselanhänger mit einer versteckten Botschaft im Inneren. Vielen Dank an dieser Stelle an Rabbi Elias Dray, Bezirksvorsitzende Barbara Gerl und Kathrin Fischer für die nette und offene Begleitung in der Umsetzung dieses Preises.

Dieses Jahr wurden Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger als “Geburtshelferin” für die Restauration der Tora und Stadtheimatpfleger Dieter Dörner gewürdigt.

Es war mir eine besondere Freude an diesem Fest teilnehmen zu dürfen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sulzbacher_Torarolle

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.