Fähigkeit, Übung, Talent, Geduld und Geschick

führen Goldschmiede durch ihr Leben

Über uns

Um dem oben genannten Anspruch gerecht zu werden, verbindet Sebastian v. d. Recke und sein Team Erfahrung, Empathie, Sinn für Ästhetik und Freude am schöpferischen Tun.

Vor allem im Austausch mit Menschen entstehen kreative Prozesse. Was ist schön? Zufall der Empfindung oder göttlicher Plan? Der Umgang mit ewigen Stoffen schärft die Betrachtung. Das kostbare Material poetisch zu formen, ist sein besonderes Können.

Der Goldschmied sieht den Sinn seiner Arbeit in der soliden Kreation von Schmuck jenseits der Flüchtigkeit von kurzlebigen Trends.

Sebastian v. d. Recke

Sebastian v. d. Recke fand den Einstieg in die Welt der Goldschmiedekunst 1990. Seit dem schmiedet er nicht nur Ringe, Schmuck und Gold. Er wurde zum Goldschmied mit jeder Faser seines Seins.

Schmuckstücke und Objekte entstehen bei Sebastian vor allem durch Geschichten und Gedanken, die ihn nicht mehr loslassen. Er sieht bei seinen Entwürfen zunächst keine Beschränkung durch handwerkliche Grenzen.

Die Machbarkeit folgt der Idee.

GSvdR_Sebastian_2019-07_192

Dabei wird mit allen Gestaltungstechniken experimentiert: vom Granulieren über Ziselieren, Emaillieren und Gravieren bis hin zur Lasertechnik, zum 3D-Plot und Lichtbogenschweißen. Es findet ein kontinuierlicher Austausch mit KollegInnen, Firmen und nicht zuletzt im privaten Bereich nach Feierabend statt.

Dabei lotet Sebastian die Grenzen des Machbaren aus. In diese Welt einzutauchen, ist für ihn immer wieder spannend. Im Kontakt mit unseren AuftraggeberInnen ist er sehr feinfühlig und kreativ. Es macht ihm selbst viel Freude, das genau passende Schmuckstück für die jeweiligen KundInnen zu finden.

Der Goldschmiedemeister arbeitet sehr gerne in reinem Gold. Dieses Material ist einzigartig in dieser Farbe und lässt sich nur mit viel Kenntnis bearbeiten. Die Edelsteinwelt ist riesen groß und jedem Stein wohnt ein Zauber inne. Gerne verwendet Sebastian v. der Recke komplette oder geteilte Rohdiamanten in Pyramidenform. Ursprünglich und klar zeigt Mutter Erde, was sie gebären kann. Beides Naturstoffe, an deren Charakter sich der Goldschmied messen darf.

Die guten Feen der Meistergoldschmiede

GSvdR_Jenny_2019-07_075

Jenni Spacil

Jenni ist der australische Sonnenschein. Mit Arbeitsstellen in Sydney und London kam sie schließlich der Liebe wegen nach Amberg. Ihre Präsenz liegt in ihrer besonderen Versunkenheit – sie ist ganz im Hier und Jetzt – und erschafft dabei außergewöhnliche Schmuckstücke. Ihre Vorliebe sind Themen aus der Natur – schauen Sie sich mal den Mohn Ring an – organische Strukturen und romantische Details. Grundlage dafür ist ihr ausgeglichenes Maß an handwerklichen Fähigkeiten und Gestaltungskraft, sehr beeindruckend! Diese besondere Fähigkeit der sehr erfahrenen Goldschmiedegesellin harmoniert mit den Ansprüchen des Herrn v.d. Recke. Besonders reizvoll findet sie den Tansanit – das Schimmern des dunkelblauen Stein lässt an den geheimnisvollen Nachthimmel oder das tiefe Meer denken.

GSvdR_Nic_2019-07_132

Nic Wenning

Nic ist als Freiberuflerin die administrative Allrounderin. Obwohl aus der Textilbranche, fühlt sie sich den Kreativen der Schmiede verwandt und hat selber ein außerordentlich ästhetisches Bewusstsein. Ihre besondere Gabe liegt in der Gelassenheit. Die energetische Kraft der ausführenden Goldschmiede lenkt und leitet sie mit achtsamen zusätzlichen Impulsen und anderen Sichtweisen. Ihr Lieblingsschmuckstück ist die ‚Blume des Lebens‘ – jeden Tag bietet sie etwas Neues und Schönes! Ihre Lieblingssteine sind rosafarbene Diamanten, vielleicht weil sie so selten sind?

GSvdR_Silvie_2019-07_233

Silvia Piper

Silvia ist in der Meistergoldschmiede die fleißige und zielstrebige Auszubildende. Beeindruckend ist ihre immerwährende Ruhe und Konzentration. Schaut man genauer hin, sieht man den kleinen Kopfhörer – Hörbücher sind ihr kleines Geheimnis und wohl manchmal auch der Grund für ihre offensichtliche Ruhe! Was sie dann doch mal vom Werktisch weglockt, ist eine gute Tasse Kaffee! Zu uns hat sie der Wunsch zu gestalten geführt, sie modelliert wahnsinnig gerne und die Ergebnisse sind kreativ und wunderschön. Ihre besondere Vorliebe gilt dem Granat – dieses dunkel rote Leuchten der Steine hat sie schon immer fasziniert.

Am Puls der Zeit oder tief in vergangenen Epochen stöbert Sebastian v. d. Recke
nach neuen Entwürfen, Gestaltungsmöglichkeiten und Techniken -
um die eigenen Grenzen immer wieder aufzubrechen.

Unser Versprechen an Sie:

Gold aus Fairtrade

Ethischen Grundeinstellungen folgen, ist es für uns selbstverständlich natürlichen Umgang zu pflegen mit:

  • die Verwendung von Fairtrade-Edelmetallen
  • nachhaltiges Wirtschaften
  • umweltschonendes Recycling aller verwendeten Materialien

Zu den eigenen immer wieder neuen Kreationen gesellen sich nun auch ausgewählte Stücke anderer Schmuck-, Accessoire- und ObjektgestalterInnen - einfach aufgrund der Freude an den Entwürfen anderer KünstlerInnen/DesignerInnen/GestalterInnen.

Meister-Goldschmiede v. d. Recke
Inhaber: Sebastian Baron v.d.Recke

Georgenstraße 51
92224 Amberg

Tel: 09621-42959-0
Fax: 09621-42959-1

E-Mail: service@goldschmiede-recke.de

Öffnungszeiten:

Mo: 14 - 18 Uhr
Di - Fr: 10 - 18 Uhr
Sa: 10 - 13 Uhr

Invalid Email
Invalid Number
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und Youtube-Videos, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.
'); document.write(''); }
0

Your Cart

Diese Webseite verwendet Cookies und eingebettete Youtube-Videos. Mit dem "Akzeptieren" dieser Meldung erklären Sie sich einverstanden, dass ein Cookie gespeichert wird und Youtube/Google Daten Ihres Browsers sehen kann (z.B. IP-Adresse) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen